Andreas Parlic

Andreas Parlic

  • Geschäftsführer, Autowelt Linz

#Aktuelles von diesem Macher

#Artikel von diesem Macher

Warum und wie wir Autos heute (ver)kaufen

Es ist nicht so, als würden wir ein Paar Socken kaufen. Es handelt sich aber auch nicht mehr um einen monatelangen Entscheidungsprozess, bis wir wissen, welches Auto wir (unbedingt) haben möchten. Und dann einfach online bestellen? Nein, das (noch) nicht. Rudolf Lindorfer und Andreas Parlic können in der Autowelt Linz tagtäglich mitverfolgen, wie Kunden Kaufentscheidungen treffen. Ein Einblick.

Was bleibt, was kommt, was geht?

Neues Jahr, neues Glück, neue Herausforderungen, neue Pläne. Ja, aber welche? Unternehmer, Geschäftsführer und Interessensvertreter blicken in die Zukunft.

Die neuen Schweden am Franzosenhausweg

Die Automobilbranche steht vor einem Wandel. So einen Wandel hat France Car bereits vollzogen. Im bisher größten Schritt in der mehr als 20-jährigen Unternehmensgeschichte ändert der Familienbetrieb nicht nur seinen Namen auf Autowelt Linz, sondern bietet mit Volvo künftig auch eine neue Marke im Premium-Segment an. Eines bleibt gleich: Der Franzosenhausweg 33 als Fixpunkt für Liebhaber französischen Automobilbaus.

Was gibt uns Fahrtwind?

Bei einem Auto ist es klar: Der Antrieb, der Sprit und das Gaspedal sorgen für Geschwindigkeit. Doch was ist es bei uns Menschen, das uns jeden Tag aufs neue vorwärts bringt? Was motiviert uns zu Höchstleistungen, was bringt uns auf die Überholspur, was lässt uns ans Ziel kommen? Wer könnte das besser wissen als jene Menschen, die sich ihre Begeisterung für Fahrtwind zum Beruf gemacht haben. Die Vertreter fünf renommierter Autohäuser gemeinsam mit ihrer Automarke im Rampenlicht. Und im Interview.

Wer suchet, der...

... findet meist etwas ganz anderes. Ist es nicht immer so im Leben? So geschehen, als ich mich auf die Suche nach einem Firmenauto machte. Und plötzlich einen Gentlemen gefunden habe. Einen französischen noch dazu.