Frauen stärken.

Frauen stärken.

Was haben Frauen wie die Managerin des Jahres 2016 Traude Wagner-Rathgeb, die Vorstandsdirektorin der Casinos Austria Bettina Glatz-Kremsner und Astrid Rott, stellvertretende Leiterin VKB-Private Banking gemeinsam? Klar, alle drei sind erfolgreich in dem, was sie tun. Sehr sogar. Darüber hinaus teilen sie aber noch eine andere Eigenschaft, man könnte sie auch Leidenschaft nennen: anderen (Frauen) Mut machen.

Genau das taten sie auch bei der gestrigen Veranstaltung der Volkskreditbank (VKB) im Casino Linz. Der Abend unter dem Motto „Die moderne Frau und ihre vielen Facetten“ hatte das Ziel, Frauen zu stärken und ihnen Mut zum Aufstieg zu machen. Und zwar mit einem inspirierenden Impulsvortrag von Traude Wagner-Rathgeb und einer anregenden Podiumsdiskussion, an der sich auch die Zuhörer beteiligen konnten. Dabei ging es weniger um die (noch immer vorhandenen) schwierigen Rahmenbedingungen und Glasdecken für weibliche Mitarbeiter, sondern vielmehr darum, wie man es als Frau trotzdem schafft, erfolgreich zu sein. Was sollten Frauen tun, die gerne Karriere machen wollen? Worum geht es wirklich im Berufsleben? Eine Antwort auf diese und andere Fragen brachte man ziemlich genau auf den Punkt: „Sich gegenseitig stärken und sich etwas zutrauen. Es geht nicht darum, in allen Lebenssituationen perfekt zu sein, sondern das, was man macht, einfach gerne zu machen – denn dann macht man es auch gut“, sagte Glatz-Kremsner. Erfreulich: VKB-Generaldirektor Christoph Wurm war bei weitem nicht der einzige Mann, der der Veranstaltung beiwohnte – wenn auch das weibliche Publikum überwiegte.

von links: VKB-Generaldirektor Christoph Wurm, Head of Marketing & PR sowie Internal Sales Managerin bei Rubble Master Traude Wagner-Rathgeb, stellvertretende Leiterin VKB-Private Banking Astrid Rott, Vorstandsdirektorin Casinos Austria Bettina Glatz-Kremsner und Martin Hainberger, Direktor Casino Linz