SAP Forum

„The Race is On“

Unter diesem Motto fand von 3. bis 4. Mai im Linzer Design Center Österreichs größtes IT-Forum statt. 850 Gäste diskutierten aktuelle Digitalisierungstrends. Darunter fanden sich auch prämierte Digitalisierungsgewinner und ein skifahrender Stargast.

Als sich am vergangenen Wochenende das „Who is Who“ der heimischen IT-Branche im Design Center ein kollektives Stell-dich-ein gab, wurde nicht nur über die neuesten Digitalisierungstrends philosophiert, sondern auch die erfolgreichsten „Digitalisierer“ ausgezeichnet. Die SAP Quality Awards in Gold, Silber und Bronze wurden in drei Kategorien verliehen, nämlich in „Innovation“, „Fast Delivery“ und „Business Transformation“. „Das breite Spektrum an Einreichungen zeigt, dass sich digitale Lösungen basierend auf SAP-Technologien perfekt für die unterschiedlichsten Anforderungen eignen“, so SAP Österreich-Geschäftsführer Rudi Richter. So wie die Business Transformation bei BRP-Rotax aus Gunskirchen, die als einziges oberösterreichisches Unternehmen in dieser Kategorie einen Gold-Award gewinnen konnte. Es wurde aber nicht nur prämiert, sondern auch diskutiert, zum Beispiel über die Bereiche Information Technology, Applikationen, Finanzmanagement und Produktion und Logistik. Neben den Vorträgen von FH-Professor Franz Staberhofer (Leiter Logistikum Steyr), Roman Rohatschek (Institutsvorstand für Wirtschaftsprüfung an der JKU) beziehungsweise von Günter Pecht-Seibert (Global Vice President Research & Innovation SAP) durfte auch die Vorstellung von einigen Praxisanwendungen wie „Virtual Reality in Unternehmen“ und „Smartwatch Apps“ sowie ein Live-Interview mit Starskifahrer Marcel Hirscher nicht fehlen. „Auch heuer konnten wir wieder einen Besucherzuwachs verzeichnen, was uns sehr freut, da die digitale Transformation mittlerweile bei allen Unternehmen – vom KMU bis zum großen Industriebetrieb – angekommen ist“, bilanziert Richter.