Dachser Österreich

Dachser investiert 6,5 Millionen Euro in Tirol

Der Logistikdienstleister Dachser baut in Stans in Tirol ein neues Logistikzentrum. Der Neubau ersetzt den Standort in Hall und schafft 40 zusätzliche Arbeitsplätze. Die Betriebsstätte mit einer Gesamtfläche von rund 20.000 Quadratmetern soll Ende 2017 in Betrieb gehen.

„Hier entsteht in den nächsten Monaten eine moderne Anlage, die für West-Österreich und darüber hinaus von großer Bedeutung ist“, sagte Günter Hirschbeck, Managing Director Dachser Austria European Logistics, beim Spatenstich. Außerdem würde man die Region stärken, zu den bestehenden 45 Arbeitsplätze kommen 40 weitere dazu.

Das neue Logistikzentrum verfügt über 30 Tore, die Lager- und Logistikfläche umfasst cirka 4.700 Quadratmeter. In einem weiteren Bauabschnitt können weitere Verladestellen und Abstellplätze errichtet werden, heißt es in der Presseaussendung.

Verbindung mit 362 Standorten

Dachser hat in Österreich zehn Niederlassungen und beschäftigt 479 Mitarbeiter, Tirol ist mit 362 Standorten in Europa verbunden. Über das Eurohub in Bratislava in der Slowakei werden die täglichen Transporte nach Osteuropa und auf den Balkan abgewickelt. Dachser Österreich hat im vergangenem Geschäftsjahr 1,8 Millionen Sendungen mit 1,2 Millionen Tonnen Gewicht bewegt sowie 174,8 Millionen Euro erwirtschaftet und zählt nach eigenen Angaben zu den „starken Playern am österreichischen Logistikmarkt“.

von links: Günter Hirschbeck, Geschäftsführer Dachser Österreich European Logistics, Jürgen Bodenseer, Präsident der Wirtschaftskammer Tirol, Michael Huber, Bürgermeister von Stans und der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter machten den Spatenstich für das neue Logistikzentrum von Dachser in Stars in Tirol