neues Coworking-Projekt in Pucking

Neues Coworking-Projekt in Pucking

Brüder-Gespann startet „Coworking-Cube“ im Puckinger Gewerbegebiet und will damit die Start-up Szene im Großraum Linz-Land bewegen.

„In Österreich ist diese Art des Arbeitens bis dato nur in größeren Städten realisiert worden“, sagt Thomas Penninger, der das Projekt mit seinem Bruder Andreas auf die Beine gestellt hat. „Wir wollen innovative Unternehmen auch auf regionaler Ebene beheimaten.“ Menschen, die lieber gemeinsam mit anderen als im Homeoffice arbeiten, können sich ab sofort im Coworking-Cube in Pucking einmieten. Das quadratische Gebäude, das tatsächlich an einen Würfel erinnert, befindet sich im selbsternannten Puckinger Gewerbepark, etwa 20 Autominuten von Linz entfernt. Künftig soll dieser zum Innovationspark umgewandelt werden. „Unser Ziel ist es, eine dynamische Community für junge, kreative Unternehmer aufzubauen“, so die Brüder.

Die Coworking-Szene ist relativ jung und habe ihren Ausgangspunkt vor über zehn Jahren in Nordamerika gefunden. Die Menschen kommen dort zusammen, um berufliche aber auch nebenberufliche Projekte voranzutreiben. Gerade bei Start-ups sind diese Arbeitsplätze beliebt, weil die Mieten meist inklusive Zusatzleistungen erschwinglich und die Räumlichkeiten bereits voll ausgestattet sind. So auch im neuen Gebäude in Pucking: Die Verbraucher können zwischen einem Privat Office, das sie alleine verfügen, oder einem „Open Space Room“, den sie mit anderen Mietern teilen, wählen. Auch Meetingräume, Kaffee- und Snackbar, Drucker- und Kopiergeräte sowie kostenlose Parkplätze stehen zur Verfügung.