Gesundheitspreis

Ausgezeichnete betriebliche Gesundheitsförderung

Zum insgesamt elften Mal wurde der oberösterreichische Gesundheitspreis für Unternehmen verliehen, die besondere Aktionen setzen, um die Lebensqualität ihrer Mitarbeiter nachhaltig zu stärken. Vor rund 200 Besuchern im VKB-Kundenforum wurden Preisträger in vier Kategorien gekürt.

Gesunde und zufriedene Mitarbeiter sind ein Erfolgsfaktor: Betriebliche Gesundheitsförderung ist daher bei vielen Betrieben ein wesentlicher Teil einer modernen Unternehmensphilosophie. Diesen Trend bestätigen die rund 40 Einreichungen für den Gesundheitspreis in drei Kategorien (Unternehmen bis 20, bis 100 und über 100 Mitarbeiter) und einer Sonderkategorie (Beruf und Krebs). Schwerpunkte wurden bei den Gewinnern vor allem auf Workshops , speziell ausgerichtete Gesundheitsprojekte und einem erleichterten Wiedereinstieg in die Arbeitswelt nach einer Erkrankung gelegt.

  • Kategorie 1 (Unternehmen bis 20 Mitarbeiter)

Die PET Handels Gmbh aus Eberstalzell achtet besonders auf die psychische Gesundheit der Belegschaft. Zu den Maßnahmen zählen regelmäßige Workshops und Mitarbeitergespräche. Zudem hat die soziale Verantwortung einen hohen Stellenwert, so betreibt man Kooperationen mit sozialen Einrichtungen.

  • Kategorie 2 (Unternehmen bis 100 Mitarbeiter)

Mit dem Gesundheitsprojekt „Syrelaxed“ hat SYSco EDV einen professionellen Rahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung geschaffen. Diesbezügliche Maßnahmen werden dokumentiert, evaluiert und weitere Entwicklungsfelder davon abgeleitet. Dafür wird auch wissenschaftliche Hilfe in Anspruch genommen.

  • Kategorie 3 (Unternehmen über 100 Mitarbeiter)

Auf ein möglichst gesundes Arbeitsumfeld achtet die Brau Union , die etwa mit dem „Healt&Safety“-Video für Bierführer einen starken Präventionsschwerpunkt setzt. Ebenso ist man darauf erpicht, die Arbeitsfähigkeit von Mitarbeitern nach einem gesundheitsbedingten Ausfall zu stärken.

  • Sonderkategorie (Beruf und Krebs)

Ein nachhaltiges Maßnahmenpaket hat die Firma Silhouette aus Linz für an Krebs erkrankte Mitarbeiter. Diese will man beim beruflichen Wiedereinstieg sowohl auf menschlicher als auch auf wirtschaftlicher Ebene unterstützen.