Landesausstellung 2018

Die Römer kehren nach Enns zurück

OÖ. Landesausstellung gibt von 27. April bis 4. November einen Einblick in das Leben der Römer vor 1.800 Jahren.

Die Landesausstellung 2018 in Enns führt die Besucher auf die Spurensuche in die Zeit des "Imperium Romanum" unter dem Titel „Die Rückkehr der Legion. Römisches Erbe in Oberösterreich". Mittelpunkt sind die neu gestalteten Ausstellungen im Museum Lauriacum und in der Unterkirche der Basilika St. Laurenz in Enns, die sich dem Leben im Legionslager und der römischen Zivilsiedlung sowie dem frühen Christentum in Oberösterreich widmen.

Entlang der alten römischen Straßen in Enns ergänzen Archäologie-Stationen die Ausstellungen und vermitteln die Dimension des römischen Legionslagers und der Zivilsiedlung sowie die Beziehung zur mittelalterlichen Stadt. Nebenschauplätze sind Ausgrabungen in Form einer römischen Badeanlage in Schlögen und ein römisches Kleinkastell in Oberranna bei Engelhartszell .

Neuerungen

Bei der 32. Landesausstellung gibt es erstmals eine kostenlose App mit Informationen zur Ausstellung. Weiters betont Landeshauptmann Thomas Stelzer als große Neuerung, dass erstmals alle Standorte auch nach der Landesausstellung in vollem Umfang erhalten bleiben .