Arthur Kornmüller und Manfred Hummenberger, DS Automotion

Mutmacher für die Karriere

Nach einem Management-Buy-Out im Jahr 2005 übernahmen Arthur Kornmüller und Manfred Hummenberger das Unternehmen DS Automotion. Sie führen den Linzer Anlagenbauer von fahrerlosen Transportsystemen seitdem als Eigentümer.

„Die Übernahme der Firma war ein riesiger Schritt für uns, zumal die Eigentümerschaft eines Millionen-Unternehmens natürlich zusätzliche Anforderungen mit sich bringt als die Geschäftsführung. Aber ein Stück Abenteuerlust gehört in der Privatwirtschaft einfach dazu“, sagt Kornmüller.

Mut und Neugier

Das ist auch schon sein erster Tipp für die Jungen, die jetzt in den Startlöchern stehen: seid mutig! Sich selbst aus der Komfortzone heraus zu bewegen ist ein wichtiger Schritt in der eigenen Entwicklung: so lernt man nicht nur neue Seiten an sich selbst kennen, sondern ist auch offen für Veränderungen.

Außerdem empfiehlt Kornmüller den jungen Menschen neugierig zu sein: "Nutzen Sie diverse Chancen in der Ausbildung und absolvieren Sie Praktika. Die Theorie ist das eine, aber die Praxis setzt dem Gelernten noch das i-Tüpfelchen auf - das darf man nicht unterschätzen. Und für mich als Geschäftsführer sind junge Mitarbeiter, die schon Erfahrung mitbringen dennoch schneller einsatzbereit. Das ist eine Win-Win-Situation: denn vor allem die Jungen möchten ja raus und beim Kunden direkt mitwirken.“

Authentisch

"Neben einer breiten Ausbildung und der Portion Mut gehört eines aber schon noch dazu: sich selbst treu bleiben und an sich glauben", ist der DS Automotion-Eigentümer überzeugt.

Ein Porträt über den Linzer Anlagenbauer von fahrerlosen Transportsystemen gibt es im Artikel "Von vollautomatischer Essenlieferung und fehlenden Fachkräften"