Wintertourismus

Erfolgreiche Wintersaison

4,5 Prozent mehr Ankünfte und 5 Prozent mehr Nächtigungen – der bisherige Winter sorgt für eine gute Auslastung in Oberösterreichs Tourismusdestinationen.

„540.000 Ankünfte - plus 4,5 Prozent - und rund 1,4 Millionen Nächtigungen - plus 5 Prozent - von November 2017 bis Jänner 2018 bedeuten eine positive Tourismusstatistik der vorläufigen Wintersaison.“

Michael StruglWirtschafts- und Tourismusreferent

Sowohl bei den Inländern (+3 Prozent Ankünfte; +3,7 Prozent Nächtigungen) als auch bei den ausländischen Gästen (+6,8 Prozent Ankünfte, +7,5 Prozent Nächtigungen) ist eine Steigerung zu verzeichnen. Besonders gerne kommen Gäste aus Deutschland (+8 Prozent), Tschechien (+14 Prozent), Polen (+27 Prozent), der Slowakei (+21 Prozent) und China (+13 Prozent).

„Neben dem sportlichen Skiurlaub gewinnen Aktivitäten wie Winterwandern, Brauchtum und Handwerk oder traditionelle Kulinarik immer mehr an Bedeutung“, so Strugl. Dabei wird der Urlaub gerne in 3-Sterne-Hotels und Ferienwohnungen genossen, die mit einer Steigerung von 15 Prozent und 14 Prozent stark nachgefragt sind.