Frauen vor den Vorhang!

Mutmacherinnen!

Ein neues Projekt in Oberösterreich holt ab sofort Frauen, die in den unterschiedlichsten Bereichen ihren Weg mutig gehen, vor den Vorhang. Bis Jahresende werden die ersten 100 Mutmacherinnen auf der Website www.mutmacherinnen.at vorgestellt, danach soll monatlich eine Frau dazukommen.

Der Verein "Frauen im Trend" startete die Plattform www.mutmacherinnen.at am 6. März mit Partnern wie dem Land OÖ und der VKB-Bank anlässlich dem heurigen Jubiläumsjahr "100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich". Die stellvertretende Vereinsvorsitzende Herta Neiß ermutigte Frauen bei der Präsentation der Plattform, sich als Mutmacherinnen zu bewerben. Weiters kann jeder potentielle Mutmacherinnen vorschlagen, die dann von einer Jury mit Vertretern von der der Projektpartnern und Organisatoren nach vorgegebenen Kriterien ausgewählt werden.

Kriterien für Mutmacherinnen

Als Kriterien wurden formuliert, dass die Frau aus Oberösterreich ist oder ihren Lebensmittelpunkt in Oberösterreich hat und da einen erfolgreichen Weg in den Bereichen Familie, Kunst/ Kultur/Kreativ, Natur/Land, Politik, Sport, Wirtschaft, Wissenschaft oder Lebenswerk gegangen ist. Eine Mutmacherin verfolgt zielstrebig ihre Idee/Vision/ Weg, überwindet Hindernisse und verfolgt ihr Ziel gegen den Zeitgeist, Konventionen oder Trends. Diese Frauen sind Pionierinnen, ihr Tun ist nachhaltig und hinterlässt Spuren.

Tag der Mutmacherinnen

Der 18. April wurde zum „Tag der Mutmacherinnen“ ausgerufen. Es wird eine öffentliche Veranstaltung im Kundenforum der VKB-Bank geben. Das Datum wurde gewählt, weil an diesem Tag im Jahr 1906 unter anderem Bertha von Suttner den Friedensnobelpreis entgegengenommen hat.

Kernaussage

"Die Mutmacherinnen sollen Vorbild sein für andere Frauen, sich etwas zu trauen und zuzutrauen. Frauen müssen sich den eigenen Selbstwert immer wieder bewusst machen, sie können alles erreichen und haben die freie Entscheidung, ihren Lebensweg selbst zu wählen."

Christine Haberlander, OÖVP-Frauenlandesrätin

Kernaussage

"Wir sind in Österreich die ersten, die so eine Initiative starten."

Herta Neiß, Geschäftsführerin Musterlehrgang Tourismusmanagement JKU und stv. Vorsitzende Verein "Frauen im Trend"

Kernaussage

"Karriere heißt seinen eigenen Weg zu gehen und Wege sind bunt und vielfältig – genau das macht unsere Mutmacherinnen aus."

Christoph Wurm, Generaldirektor, VKB