der Natur

Entführung in die Natur

Über 32.000 Personen in mehr als 1.600 Touren im vergangenen Jahr 2017. Rund 123.000 Besucher in über 6.500 Touren seit dem Beginn im Jahr 2011. Das Projekt „Naturschauspiel“ hat sich zu Österreichs erfolgreichstem Naturvermittlungsprogramm entwickelt.

Es sind 100 Themenführungen in Kategorien wie Stadt, Pflanzen und Kräuter, Moor und Au, Wasser, Forschen, Tier oder Wald in 35 Schutzgebieten mit 240 Naturschauspielern, die das „Naturschauspiel“ ausmachen. Dabei werden die Besucher von den Naturvermittlern durch unterschiedlichste Landschaften Oberösterreichs geführt, oder besser gesagt, in die Natur entführt. Darunter finden sich etwa „Unterwegs im Linzer Dschungel“ in den Traun-Donau-Auen, eine Bootssafari durch das Obere Donau- und Aschachtal oder auch brandneue Angebote wie E-Bike Touren im Nationalpark Kalkalpen oder Schneeschuhwanderungen in der Gosau.

„Oberösterreich zeichnet sich durch eine facettenreiche Natur aus, die voller Geheimnisse steckt. Mit dem Projekt ‚Naturschauspiel’ ist es gelungen, diese Schätze für die Bevölkerung zu erkunden.“

Thomas StelzerLandeshauptmann Oberösterreich

Landeshauptmann-Stv. und Naturschutzreferent Manfred Haimbuchner betonte vor allem die Wichtigkeit der Bewusstseinsbildung in punkto Natur:

„Natur verstehen kann nur derjenige, der sie erlebt. Naturschutz beginnt im Kopf, das ‚Naturschauspiel’ ist eine Plattform für das Erkunden und Erleben von Natur.“

Manfred HaimbuchnerLandeshauptmann-Stellvertreter und Naturschutzreferent

Besonders freue es ihn, dass das Programm aktiv von den Oberösterreichern angenommen werde, 80 Prozent individuell vereinbarte Gruppentouren würden dies untermauern.

Eine tragende Rolle im Natur- und Umweltschutz und der Repräsentation von Oberösterreichs Landschaften kommt auch dem Oberösterreich Tourismus zu.

„Je stärker die Urbanisierung ist, desto mehr Sehnsucht gibt es nach intakter Natur und nach authentischen Geschichten von Einheimischen, die darüber berichten.“

Andreas WinkelhoferGeschäftsführer, Oberösterreich Tourismus

Hier liege viel Potential für Oberösterreich, dass sich mit dem Meilenstein „Naturräume“ auch in der OÖ Landestourismusstrategie 2022 widerspiegelt. Daher sei es Ziel der touristischen Kommunikation, die Sehnsucht nach der Natur bei den Gästen zu wecken. Ein Beispiel ist eine gemeinsame Foto- und Filmproduktion von Naturschauspiel.at und Oberösterreich Tourismus in Löckenmoos in Gosau, bei der eine der Naturbotschafter Betty Jehle ihre Lieblingsplätze vorstellt.

Da das Wissen um die Natur ständig abnehme, sei die Bewusstseinsbildung und das Erlernen von Zusammenhängen zum Schutz der Natur wichtig, sagt der Bereichsleiter Naturwissenschaften des OÖ Landesmuseum, Fritz Gusenleitner:

„Das ‚Naturschauspiel’ ist ein Trend gegen die Naturzerstörung und für Maßnahmen des Umweltschutzes.“

Fritz GusenleitnerBereichsleiter Naturwissenschaften, OÖ Landesmuseum