LIT-College

Wie man eine Tradition begründet

In Oxford und anderen englischen Unis ist es eine jahrhundertealte Tradition, nicht so in Österreich. Jedenfalls bis jetzt. Im Rahmen des Linz Institute of Technology (LIT) wird nun das erste österreichische College nach englischem Vorbild gegründet. Das neue akademische Dorf soll somit eine Tradition begründen.

Das College, welches im Norden des JKU-Campus errichtet werden soll, will vor allem Bachelor-Absolventen aus aller Welt im MINT-Bereich ansprechen. Die Plätze sind beschränkt, 100 Plätze werden vorerst geschaffen, 50 Personen je Master-Jahrgang werden somit aufgenommen. Und zwar jene, die die besten Noten haben und das überzeugendste Bewerbungsgespräch führen. Studiert wird der Lehrplan des jeweiligen Regelstudiums, hinzu kommt eine besondere Förderung von sogenannten Fellows in Form von JKU-Lehrenden. Das Grundstück wird vom Land Oberösterreich und der Stadt Linz zur Verfügung gestellt, errichtet und finanziert werden soll es von einem privaten Investor. Wie viel das kosten wird ließ JKU-Rektor Meinhard Lukas noch offen, das hänge unter anderem vom Konzept des jeweiligen Investors ab. Für die Studierenden selbst sollen sich die Mietkosten auf rund 400 Euro belaufen und durch Stipendien aus der öffentlichen Hand und der Industrie finanziert werden. Diesbezüglich führe man bereits Gespräche, im besten Fall würden so keine Kosten für die Studierenden entstehen. Mit dem Bau starten will man im Frühjahr 2019, die Inbetriebnahme ist mit Wintersemester 2019, spätestens jedoch 2020 geplant.

„Mit dem LIT-College begründen wir eine Tradition, die an englischen Universitäten seit Jahrhunderten gepflegt wird. Der Ausgangspunkt dieser Idee war eine Reise nach Oxford mit dem damaligen Bildungsreferenten Thomas Stelzer.“

Meinhard LukasRektor, Johannes Kepler Universität

„Wir hatten die Erkenntnis: die Inhalte der JKU sind gut, aber die Attraktivität muss man steigern. Mit dem LIT-College können wir international sichtbar werden und hochbegabte junge Studenten anziehen. Darum werden uns andere noch beneiden.“

Thomas StelzerLandeshauptmann Oberösterreich

„Das Konstrukt LIT ist ein Mosaikstein im Bestreben zukünftige Arbeitsplätze in Wirtschaft, Wissenschaft und Industrie abzudecken. Es ist eine Bereicherung im Ziel Oberösterreichs eine der innovativsten Regionen Österreichs und ein internationaler Big Player zu sein.“

Klaus LugerBürgermeister Linz

„Die Idee des LIT-College ist genial und ein Leuchtturm dafür, die Wettbewerbsfähigkeit Oberösterreichs zu erhöhen.“

Michael StruglLandeshauptmann-Stellvertreter Oberösterreich