OÖ Tourismus-Sommerkampagne

Der Sommer kann kommen

Und mit ihm die Gäste. Dafür soll Oberösterreichs Sommerkampagne sorgen. „Er ist wirklich geil“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl über den neuen Kinospot, der in österreichischen, deutschen und tschechischen Kinos ausgestrahlt werden soll. Im OÖ Kulturquartier wurde er bei einer Pressekonferenz sozusagen uraufgeführt – und sorgte tatsächlich für einen uppermoment.

2017 war der beste Sommer aller Zeiten in Oberösterreich, zumindest für den Tourismus: Mehr als 1.850.000 Ankünfte brachten einen Zuwachs von 4.5 Prozent gegenüber dem Sommer 2016 und sorgten für die beste Tourismusbilanz seit der Erfassung der Tourimusstatistik. Um 2018 noch mehr Gäste anzulocken, will man in der Ganzjahres-Kampagne „#uppermoments“ die Menschen und nicht die Produkte in den Vordergrund stellen. Insgesamt fünfzehn Videos liefern Inspirationen, wie sich ein Urlaub mit individuellen Momenten gestalten lässt. Parallel dazu sorgt ein Zusammenschnitt der besten Momente international für Aufmerksamkeit. Dieser „Highlight Cut“ für Kino, Smart TV und Online ist übrigens nicht nur über Oberösterreich, sondern auch von Oberösterreichern gemacht – produziert wurde der Film von der Linzer Filmproduktionsfirma Forafilm, die Musik (den Song „Butter“ wird man wohl noch öfter hören) kommt von der Indie-Rock-Band Leyya aus Eferding.

Sommertourismus in Oberösterreich in Zahlen

  • 1,85 Mio. Gästeankünfte
  • 4,86 Mio. Nächtigungen
  • 53 % aller Nächtigungen entfallen auf österreichische Gäste
  • Langfristige Entwicklung: + 14% Nächtigungen, + 31% Ankünfte in den vergangenen zehn Jahren
  • Durchschnittliche Gesamtausgaben pro Person pro Tag (im Sommer, in entgeltlichen Unterkünften): 122 Euro