Digital Future Space

Über einen etwas anderen Laufsteg...

... kann man ab sofort in der Linzer Tabakfabrik gehen. Das Software-Unternehmen Catalysts hat dort ein rund 700 Quadratmeter großes Büro eröffnet. Und damit nicht nur Platz für die eigenen Mitarbeiter geschaffen, sondern auch für einen öffentlich zugänglichen Schauraum, genannt „Digital Future Space“. Entlang eines „Catwalks“ werden dort Innovationen präsentiert, was Besucher inspirieren soll.

„Wir wollten einen Ort, an dem wir die wichtigsten unserer Themen dauerhaft ausstellen können“, sagt Catalysts-Geschäftsführer Christoph Steindl. Schon seit Jahren veranstalte der oberösterreichische Softwarehersteller mit Sitz in Hagenberg regelmäßig Events, um Interessierten einen Einblick in seine Tätigkeiten zu geben. Dazu gehören etwa die Auswertung von Daten für die Raumfahrtbehörden NASA und ESA oder die Arbeit am „Hyperloop“ von Elon Musk. Die Veranstaltungen seien sehr beliebt, alleine im vergangenen Jahr gab es mehr als 50 davon. Der ideale Raum dafür soll ab sofort das neue Büro in der Tabakfabrik sein.

„Der Digital Future Space ist die logische Weiterentwicklung dessen, was wir bisher gemacht haben.“

Christoph SteindlGeschäftsführer, Catalysts

Praxisnah

Zu den normalen Bürozeiten will Catalysts die Türen für alle Besucher öffnen, die sich über die neuen Technologien informieren wollen. Rund um den „Laufsteg der Inspiration“ befinden sich rund 50 Arbeitsplätze, so können die Mitarbeiter ihre Projekte interaktiv vorstellen. „Wir möchten die Menschen im positiven Sinne aufrütteln und ihnen zeigen, was jetzt schon möglich ist und was in einigen Jahren gang und gäbe sein wird“, so Steindl. Es gehe darum, sich auf neue Technologien einzulassen, um von den Entwicklungen nicht überrollt zu werden, sondern zu profitieren.

Über die Wahl des neuen Standortes von Catalysts freut sich auch der Linzer Bürgermeister Klaus Luger. Es sei ein weiterer Meilenstein für die Tabakfabrik als Zentrum der Digitalisierung und binde heimische Talente an Linz.

„Im Digital Future Space werden Innovationen ‚made in Linz‘ präsentiert und anschaulich erklärt.“

Klaus LugerLinzer Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Tabakfabrik

Ein ausführliches Portrait über Catalysts gibt es in der aktuellen Frühlingsausgabe.