Forschungs-unternehmen

Neue Zusammenarbeit von AIT und UAR mit Profactor

Das Austrian Institute of Technology (AIT) wird in einer gemeinsam gegründeten Gesellschaft mit der Upper Austrian Research (UAR) nun 51 Prozent der Anteile von Profactor halten.

Mit der Übernahme der in Steyr ansässigen Technikschmiede Profactor Gmbh durch das AIT kann laut Aufsichtsratsvorsitzenden Hannes Androsch und LH.-Stv. Michael Strugl ein gesamtheitliches Lösungsspektrum für die Industrie angeboten werden. „Wir müssen als Innovationsstandort auf internationaler Ebene unseren entscheidenden Wettbewerbsvorteil weiter ausbauen und langfristig halten. Dafür braucht es ein tragfähiges und interdisziplinäres Forschungsnetzwerk – auch über die Bundesländergrenzen hinweg“, sagt Strugl. Als größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung hält das AIT nun 51 Prozent der Anteile an Profactor und ist damit gemeinsam mit der UAR , der Forschungsleitgesellschaft des Landes OÖ, Eigentümer des Unternehmens. „Profactor und AIT haben in den relevanten Themenfeldern gemeinsame Kunden und verfügen über ein ergänzendes Forschungsportfolio. Eine enge Zusammenarbeit wird daher vom Start weg die Potenziale heben, woraus sich eine starke Win-Win-Situation am Markt ergibt“, meint Androsch. Profactor forscht seit über 20 Jahren an den Standorten Steyr und Wien in den Bereichen industrielle Assistenzsysteme und Additive Micro-/Nano-Fertigung .

Kernaussage

„Wir müssen als Innovationsstandort auf internationaler Ebene unseren entscheidenden Wettbewerbsvorteil weiter ausbauen und langfristig halten. Dafür braucht es ein tragfähiges und interdisziplinäres Forschungsnetzwerk – auch über die Bundesländergrenzen hinweg."

Michael Strugl, LH-Stv. OÖ