Lawog: Neues Angebot für Gemeinden

Lawog unterstützt Gemeinden bei Bauvorhaben

Ab September kann die Lawog Gemeinden auch bei Bauvorhaben unterstützen. Für die Gemeinden soll dies Kostenvorteile bringen und damit soll größtmögliche Transparenz bei kommunalen Bauvorhaben sichergestellt werden, begründen die beiden Gemeindereferenten, Landesrat Max Hiegelsberger und Landesrätin Birgit Gerstorfer, das neue Angebot.

Die Errichtung kommunaler Bauvorhaben wird von Bauträgern und Firmen abgewickelt, die derzeit von privaten Unternehmungen dafür gesucht werden. Dieser Ablauf werde für die Gemeinden mit dem neuen Angebot, dass ab September auch die Lawog Gemeinden bei Bauvorhaben unterstützen könne, zukünftig leichter, teilen die Gemeindereferenten Landesrat Max Hiegelsberger und Landesrätin Birgit Gerstorfer, in einer Aussendung mit. Weiters werde damit auch größtmögliche Transparenz sicher gestellt.

Die Lawog ist innerhalb der OÖ. Landesholding bereits für Baudienstleistungen zuständig. Für das neue Angebot erweitert die Lawog ihre Haupttätigkeitsfelder . Das Angebot, auf das die Gemeinden zurückgreifen können, umfasse neben der Erstellung von Machbarkeitsstudien und der Abwicklung von Architekturwettbewerben auch die Findung von Baubetreuern bis hin zur begleitenden Kontrolle bei komplexeren Bauvorhaben.

Kernaussage

„Die gebündelten Fachkompetenzen innerhalb der Landesholding, transparente Vergabeverfahren, die kostenbewusste Steuerung zur Vermeidung von Kostenerhöhungen sowie die Reduktion der Schnittstellenproblematik sind nur einige der zahlreichen Vorteile dieser neuen Kooperation.

Gemeindereferenten Landesrat Max Hiegelsberger und Landesrätin Birgit Gerstorfer

Amtsgebäude Inzersdorf