Warm-Up Upper Austria Ladies Linz 2018

Upper Austria Ladies Linz 2018 – das Turnier der Premieren

Am 7. Oktober ist es wieder soweit – dann matchen sich am Center Court in der Tips Arena in Linz wieder Weltklasse-Tennisspielerinnen. Die Vorbereitungen bei Turnierdirektorin Sandra Reichel und ihrem MatchMaker-Team laufen auf Hochtouren. Für heuer gibt es gleich drei Premieren, die beim Warm-Up im Linzer Haubenlokal „Essig’s“ präsentiert wurden.

  • Premiere 1: Zum ersten Mal schlägt die serbisch-stämmige Französin Kristina Mladenovic beim Linzer Damentennis-Klassiker auf. Im Oktober 2017 war sie Nummer Zehn der Welt (aktuell 58.) und scheiterte im Achtelfinale von Wimbledon 2018 im Achtelfinale nur knapp an der Finalistin Serena Williams. Zudem hat sie in Österreich als Lebenspartnerin des heimischen Tennis-Weltstars Dominic Thiem quasi einen halben Heimvorteil. Das hochklassige Spielerinnenfeld komplettieren unter anderem die Puerto Ricanerin und Olympiasiegerin von Rio 2016, Monica Puig, und die Lokalmatadorin Barbara Haas, die eine Wildcard erhält.
  • Premiere 2: Der Raster der Qualifikation wurde von 32 auf 24 Spielerinnen reduziert, um den aus Asien kommenden Spielerinnen mehr Zeit für die Anreise nach Linz zu geben.
  • Premiere 3: Mit der Wildcard-Challenge hat eine junge österreichische Spielerin die Chance sich eine Wildcard für die Qualifikation zu erkämpfen. Die Teilnahme ist auf acht Spielerinnen beschränkt und wird vom 28. bis 30. September im Tenniszentrum Froschberg ausgespielt. „Wir haben schon immer ein großes Augenmerk auf den Nachwuchs gelegt. Wir warten nicht auf ein Wunder, sondern wollen die österreichische Tennis-Nachwuchsarbeit selbst beeinflussen. Mit der Wildcard-Challenge wollen wir das Engagement und die Leistungen der jungen Spielerinnen belohnen“, so Turnierdirektorin Sandra Reichel.

Ein besonderes Highlight wartet noch am finalen Turnier-Wochenende, wenn mit Judy Murray, der Mutter von Tennis-Star Andy Murray, die erfolgreichste Tennistrainerin der Welt nach Linz kommt. Sie wird mit ihrem speziellen Trainingsprogramm Workshops mit Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren durchführen.