HYPO OÖ-Rating verbessert

HYPO OÖ-Rating verbessert

Über ein verbessertes Rating kann sich die HYPO Oberösterreich freuen: Die internationale Ratingagentur Standart & Poor's hob die Einstufung der Bank um eine Stufe auf Single A+ mit stabilem Ausblick.

In Österreich ist keine Universalbank aktuell besser bewertet, darin sieht Generaldirektor Andreas Mitterlehner eine besondere Auszeichnung. "Für unsere Kundinnen und Kunden ist es eine weitere Bestätigung unserer hohen Sicherheit und Stabilität." Besonders positiv wurde im aktuellen Bericht die fortgesetzte Steigerung des Eigenkapitals bewertet, ebenso wie die enge Verbundenheit der Bank mit ihrem Mehrheitseigentümer Land Oberösterreich.

415 Mitarbeiter in 15 Filialen

2013 erzielte die HYPO Oberösterreich bei einer Bilanzsumme von 8,6 Milliarden Euro einen Jahresüberschuss vor Steuern von 30,1 Millionen Euro. Insgesamt arbeiten 415 Mitarbeiter in 15 Filialen - 14 in Oberösterreich, eine in Wien.