Mursch-Edlmayr ist Managerin des Jahres 2014

Mursch-Edlmayr ist Managerin des Jahres 2014

Für ihr Engagement in der heimischen Gesundheitsversorgung und erfolgreichen Karriere in einer Männerdomäne wurde Apothekerkammer-Präsidentin Ulrike Mursch-Edlmayr als Oberösterreichs „Managerin des Jahres 2014“ ausgezeichnet.

Schon in jungen Jahren lernt Edlmayr, sich zu behaupten: Sie wächst als Einzelkind in Sierning unter eine Schar von Buben im Freundeskreis auf. Bei Skirennen lernt sie, wie sich Kampfgeist und Erfolg anfühlen. Als die Mutter stirbt, muss sie in jungen Jahren Verantwortung für die Familie übernehmen.

Mursch-Edlmayrs Karriereweg war nicht geplant: Aus Interesse an Naturwissenschaften studiert sie Pharmazie in Innsbruck, forscht danach am pharmakologischen Institut der Universität Innsbruck. Als ihr erstes Kind geboren wird, gelingt es ihr, die Forschungsarbeit gut mit dem Kleinkind zu vereinbaren. Weil ihr Ehemann damals in Oberösterreich beruflich gebunden ist, pendelt sie zwischen Tirol und Oberösterreich. Irgendwann wird diese Lebenssituation zu anstrengend, Mursch-Edlmayr entschließt sich, in einer Apotheke in Steyr zu arbeiten und sich damit auf die Selbstständigkeit als Apothekerin vorzubereiten. Nach sechs Jahren eröffnet sie im Ortsteil Neuzeug ihre eigene Apotheke, die schnell gut angenommen wird. Dort stehen den Mitarbeiterinnen flexible Teilzeitmodelle zur Verfügung, Männer und Frauen erhalten gleiche Löhne, für Karenzwiedereinsteigerinnen gibt es besonders familiengerechte Angebote.

Ulrike Musch-Edlmayr hat das Netzwerken als Gemeinderatsmitglied, Funktionärin und Mentoringprogramm-Absolventin im Wirtschaftsbund gelernt und erkennt schnell, wie sie sich Gehör verschafft. Der Aufstieg zur OÖ. Apothekenkammer-Präsidentin war ein weiterer Karriereschritt, den sie nutzen will, die Gesundheitsversorgung im Land so qualitätsvoll wie möglich zu gestalten.

Seit 16 Jahren wählt die VKB-Bank im Zwei-Jahres-Takt die „Managerin des Jahres“. Auch heuer gab es wieder eine landesweite Ausschreibung. „Wir wollen dazu beitragen, Frauen auf ihrem Weg zur Managerin zu ermutigen“, sagt VKB-Vorstandsdirektor Christoph Wurm.