Sandra Reichel

Sandra Reichel

  • Turnierdirektorin, Upper Austria Ladies Linz (Stand: März 2018)
  • Organisatorin, Upper Austria Ladies (Stand: Nov. 2017)
  • Tunierdirektorin, Generali Ladies (Stand: Okt. 2013)

#Aktuelles von diesem Macher

#Artikel von diesem Macher

Wie gewinnt man internationale Aufmerksamkeit?

Beim Export pro Kopf gehört Österreich nach Zahlen der Wirtschaftskammer zu den weltweit größten zehn Exportländern. Etwa 60.000 Betriebe erzielen Umsätze im Ausland. Und wer seine Produkte oder Leistungen weltweit vermarktet, der will seine Marke und seine Werte der ganzen Welt zeigen. Zum Beispiel als Sponsor eines Sportevents mit internationaler Reichweite. Eines davon ist das jährlich im Herbst stattfindende Damentennisturnier Upper Austria Ladies Linz. Seit beinahe drei Jahrzehnten organisiert die Agentur MatchMaker, allen voran Sandra Reichel, das hochkarätig besetzte WTA-Turnier. Im Interview erzählt sie, worauf es ankommt, um weltweite Präsenz als Sportsponsor zu erreichen.

Im Rampenlicht der Welt

Matchball. Die tschechische Spitzentennisspielerin Barbora Strýcová atmet tief durch, tippt den Ball dreimal leicht auf meinem Center Court auf, richtet den Blick in einer automatisierten Aufschlag-Bewegung auf die Gegnerin und zieht ab. Szenen wie diese sah man bei mir im Oktober in der Linzer Tips Arena häufig. Wer ich bin? Gestatten: Ich bin das traditionelle jährliche Upper Austria Ladies Linz.

Gelber Ball mit rotem Faden

Freudentränen. Wutausbrüche. Weltstars hautnah. Internationale Aufmerksamkeit. Spannung bis zur letzten Sekunde. Das alles kann man seit vielen Jahren einmal jährlich in Linz erleben – dann, wenn das Damen WTA-Turnier Generali Ladies eine Woche lang über die Bühne läuft. Aber das alles ist nicht genug. Das 25. Jubiläumsturnier (10. bis 18. Oktober 2015) soll der Startschuss für eine neue Ära sein – man will das Turnier auf eine noch höhere Stufe heben und den Besuchern ein Erlebnis der Superlative bieten. Und den Sponsoren eine höchst interessante Plattform.

Aufschlag für die Wirtschaft

Wenn Tennis-Welt-Stars wie Top-Ten-Spielerin Ana Ivanovic, Petra Kvitova und Sloane Stephens in Linz ihren Arm zum Aufschlag bewegen, dann bewegt das nicht nur die ganze Welt, sondern auch Oberösterreichs Wirtschaft. In 23 Jahren hat sich das Generali Ladies Linz zu einer Weltklasse-Veranstaltung entwickelt, die internationale Aufmerksamkeit erregt. Eine Tatsache, die sich viele Sponsoren zu Nutze machen.